Tipps gegen Frühjahrs-müdigkeit

Besonders im Zeitraum zwischen Mitte März und Mitte April leiden viele Menschen unter einem Müdigkeitsgefühl.
Es werden die Tage länger und der Körper braucht ca. 4 Wochen, um sich an die frühlingshaften Temperaturen zu gewöhnen.
In dieser Zeit stellt sich der Hormonhaushalt unseres Organismus um – es wird verstärkt Serotonin ausgeschüttet, wo hingegen die Produktion von Melatonin reduziert wird.
Wir haben für Sie in unserem Blog die besten Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Unsere Tipps:
  1. Viel Bewegung an der frischen Luft
    Unternehmen Sie lange Spaziergänge im Freien und nützen Sie jede Gelegenheit, sich körperlich zu betätigen, wie zB Treppensteigen statt Liftfahren …
  2. Ausgiebig Sonne tanken
    Dies stimuliert die Produktion des Glückshormons Serotonin. Zugleich wird dadurch der Melatoninspiegel gesenkt, welcher für das Müdewerden bei Dunkelheit verantwortlich ist.
  3. Ausreichend Schlaf
    Schlafen Sie täglich durchgehend mindestens 7 bis 8 Stunden!
  4. Bewusste vitaminreiche Kost
    Durch eine vitaminreiche Ernährung wird das Gehirn optimal mit Nährstoffen versorgt. Dadurch können Sie sich tagsüber besser auf Ihre Aufgaben konzentrieren und Ihre Zeit produktiver nützen.
  5. Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung
    Welchselduschen oder ein Saunabesuch bringen Ihren Kreislauf in Wallung und stärken Ihr Immunsystem.
  6. Am Morgen Mineralwasser statt Kaffee trinken
    Die Kohlensäure im Mineralwasser wirkt fast gleich belebend wie eine Tasse Kaffee – so können Sie auf magenschonendere Weise fit in den Tag starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.