Buchen

Tiroler Kaiser-Schmarren

W

Tiroler Kaiserschmarren

Eines der beliebtesten Österreichischen Desserts ist der berühmte Kaiserschmarren.

 

Geschichte des Kaiserschmarrens:

Schon der Österreichische Kaiser Franz Josef liebte diese süße Köstlichkeit.
Einer Legende nach wurde der Kaiserschmarren erstmals in der kaiserlichen Küche zubereitet. Eines Tages passierte dem kaiserlichen Patissier ein Missgeschick während der Zubereitung von Palatschinken. Der Teig war zu dick, weshalb dieser beim Wenden zerriss. Aufgrund von Zeitknappheit versuchte der schlaue Patiessier das Dessert zu retten. Er zerteilte den restlichen Teig, bestreute ihn mit Staubzucker und ließ ihn dem Kaiser servieren.
Beim Anblick des Gerichts meinte der Kaiser: “Sag er mir! Was ist denn das für ein Schmarr´n?”.
Daraufhin antwortete der kaiserliche Ober: “Gestatten Majestät! Das ist ein Kaiserschmarr´n!”
Diese schlagfertige Antwort gab diesem Gericht also den Namen.

 

Wir vom POSTWIRT . LifeStyle Hotel Söll präsentieren Ihnen hier das beste Schmarrenrezept Tirols.

So einfach wird´s gemacht:

Zutaten für den Kaiserschmarren
  • Zutaten für Schritt 1:
    1/4 kg Mehl glatt, 1/4 l Milch, Orangen- & Zitronenschale, 1/2 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz
  • Zutaten für Schritt 2:
    3 Eier und 20 g brauner Zucker
  • Zutaten für Schritt 3:
    20 g Butter und 20 g Rosinen
  • Zutaten für Schritt 4:
    20 g brauner Zucker und 2 EL Rum

 

Zubereitung des Kaiserschmarrens

Die kalte Milch wird zusammen mit dem Mehl, Salz, Vanillin und den Schalen der Zitrusfrüchte in einer Schüssel glatt gerührt.
Im Anschluss werden die 3 Eier getrennt, das Eiklar mit dem Zucker zu cremigem Schnee geschlagen und zusammen mit dem Dotter unter die Mehlmasse gehoben.

Nachdem die Butter in einer großen Pfanne erhitzt wurde, geben Sie den geben Sie so viel der Masse dazu, dass diese ca. 1 cm dick ist. Nun wird diese mit Rosinen bestreut und der Teig wird gewendet, sobald er unten goldbraun gebacken ist.

Nach dem Wenden wird die Hitze auf die Hälfte reduziert und die Pfanne mit einem Deckel zugedeckt. Dadurch geht der Teig schön auf.

Sobald auch hier die Unterseite des Schmarrens eine goldbraune Farbe hat, zerpflücken Sie diesen und geben die Stücke einstweilen auf einen Teller.
Nun geben Sie den restlichen Zucker in die Pfanne, bis dieser karamellisiert (Achtung: nicht zu lange! Der Zucker darf keinesfalls zu dunkel werden!), und löschen ihn mit Rum ab.

Zum Abschluss wenden Sie die Schmarrenstücke noch einmal darin, geben etwas Staubzucker darauf und servieren den selbst gebackenen Kaiserschmarren Ihren Liebsten.

 

Wir vom POSTWIRT . LifeStyle Hotel Söll wünschen Ihnen viel Spaß beim Zubereiten und gutes Gelingen!

 

 

Blog Autoren

Sabine Egger

Sabine ist Content Creator vom POSTWIRT und ein begeisterter Fan dieses wundervollen LifeStyle Hotels im Herzen von Söll. Sie sammelt für Sie die spannendsten Themen rund ums Hotel und präsentiert Ihnen diese in der POSTWIRT NEWS LOUNGE.


März 1, 2022

Die Geschichte vom Faschingskrapfen

LifeStyle

✔ Wer gab dem Krapfen seinen Namen ?✔ Gab es ihn schon in der Antike? ✔ Was sind die Geheimtipps in der Zubereitung? ... diesen Fragen sind wir vom Postwirt Hotel Söll auf den Grund gegangen....